FMV: Titelseite des Vereins Freundschaft mit Valjevo e.V.

Freundschaft mit Valjevo e.V.

Pfaffenhofen an der Ilm

Prijateljstvo sa Pfafenhofenom

Die alten Seiten bis 2005


Für Frieden, Verständigung und Freundschaft
Unter dem Eindruck des Krieges gegen Jugoslawien und der wochenlangen Bombardierung serbischer Städte im Frühjahr 1999 haben wir - eine Gruppe Bürger in der Stadt Pfaffenhofen an der Ilm - im Juli 1999 unseren Verein "Freundschaft mit Valjevo e.V." gegründet. Er ist vom Finanzamt Ingolstadt als gemeinnützig anerkannt und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.
Unser Verein tritt für Frieden und Völkerverständigung ein.
Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die humanitäre Hilfe für das Krankenhaus, Schulen, Kindergärten und Flüchtlingslager unserer "Patenstadt" Valjevo. Weitere Schwerpunkte bilden die Organisation von Jugendaustausch, kulturellen Begegnungen und Veranstaltungen.
Valjevo ist eine serbische Stadt mit knapp 100.000 Einwohnern 90 km südwestlich von Belgrad. Diese Stadt leidet bis heute stark unter den Folgen des Krieges von 1999. Das Kombinat KRUSIK, wichtigster Arbeitgeber der Stadt mit fast 8.000 Beschäftigten, wurde bei den Bombardierungen fast vollständig zerstört.
Was haben wir bisher getan?
Bei mehreren Hilfstransporten haben wir einen Krankentransport- und einen Rettungswagen, Notstromaggregate, medizinisch-technische Geräte, Medikamente, Schulmaterialien, Kinderkleidung und Lebensmittel nach Valjevo gebracht und übergeben. Dabei haben uns insbesondere die Schulen und Kindergärten unserer Stadt unterstützt.
Mit unserer Hilfe konnten bisher vier Gruppen von Schülern des Gymnasiums und der kaufmänischen und technischen Mittelschule jeweils für eine Woche nach Pfaffenhofen kommen und ein wenig Bayern kennenlernen.
Zahlreiche Künstler aus Jugoslawien und speziell Valjevo, aber auch deutsche Künstler, die sich für Völkerverständigung und Frieden engagieren, sind bei unseren Veranstaltungen aufgetreten.
Seit dem Jahreswechsel 2001/2002 beschäftigt sich der Verein noch etwas "weiter"" mit Völkerverständigung. Neben dem Problem der im 2. Weltkrieg hier in Pfaffenhofen anwesenden ZwangsarbeiterInnen und den damals geborenen polnischen und hier in einem Heim verstorbenen Kindern, kamen Veranstaltungen und Aktionen über den Afghanistan-Krieg, den Palästina-Konflikt, den bevorstehenden Krieg im Irak und das seit vielen Jahren bestehende UN-Embargo dazu.


Für die Bildberichte wird eine Auflösung von mindestens 1.024*768 empfohlen.


Erklärung:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg (Az: 312 O 85/98) entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Wir haben innerhalb dieser Website Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf dieser Website und machen uns ihren Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Website angebrachten Links.